Neue E-Mobility UI Konzepte für Instrument-Cluster und Head-Unit

 

Für einen Automobilhersteller, der sich stark mit der Elektromobilität auseinandersetzt, wurden Ende 2018 mit Luxoft unterschiedliche Konzepte erstellt. Ein Paar, die ich seitdem erstellt habe, können nun gezeigt werden.

Leistungen: Gestaltungskonzept und Aufbau verschiedener Varianten, pixelgenaue vektorbasierte Umsetzung, Icons, Typografie (inkl. chinesisch).

Das Spiel mit dem Gaspedal visualisieren

Elektromobilität wird zu einem immer größeren Thema, nicht nur wegen zukünftigen Strafzahlungen für die Automobilkonzerne, sondern auch da die Effizienz und Energie Bilanz der Elektrofahrzeuge für den Individualverkehr am höchsten ist, weit vor Benzin/Gas und Wasserstoff. Wenn der Strom auch noch aus erneuerbaren (Solar, Wind und Wasserkraft) kommt, dann stimmt auch die Co2 Bilanz.

Um diese Energie so Reichweitenoptimiert wie möglich dem Fahrer zu visualisieren, muss man erfahren, wann gerade wieviel Energie verbraucht oder zurückgewonnen wird. Zu diesem Zweck haben wir eine Vielzahl von Instrument Cluster Konzepten gestaltet. Gezeigt wurden konservative und innovative Darstellungsmöglichkeiten, eine kleine Auswahl kann nun hier vorgestellt werden.

Je nachdem ob Gas gegeben wird (Bild oben links), oder rekuperiert wird (Bild rechts), ändert sich die Farbe der Windung um die Geschwindigkeits-Anzeige und die Skala füllt sich Strich für Strich nach vorne oder nach hinten. Zudem werden gewonnene oder verlorene Kilometer angezeigt um zu motivieren mehr zu segeln oder zu rekuperieren wenn möglich. Links ist auch der Ladestand mit Linien visualisiert.

Oben rechts ist die Head Unit mit dem Media Screen zu sehen, der das Linear Konzept optisch im gleichen Winkel aufnimmt. Über den Dreh-Drück-Steller oder die Lenkrad Media-Steuerung kann in den Listen gescrollt und Funktionen gesteuert werden.

Für ein ausgewogenes und gut lesbares Schriftbild in lateinischen und chinesischen Zeichen, galt es verschiedene Schrift-Typen zu testen, zu vergleichen und auf die Anforderungen in dem Tacho, bzw den angezeigten Informationen abzustimmen und auszuwählen.

Alternativ zu oben gezeigten Konzepten entstanden auch andere Darstellungsmöglichkeiten, die bisherigen Sehgewohnheiten entsprechen …

… dennoch auch Raum für Experimente lassen um Grenzen auszuloten.

Fragen, Interesse, Wünsche?

Egal, ob Sie wissen möchten wie man Ihr Projekt umsetzen kann, ob Sie unsere Unterstützung bei Ihrem Projekt benötigen oder ob Sie uns einfach gerne kennenlernen möchten. Gerne können Sie unverbindlich mit uns unter 07031/686671 oder per eMail Kontakt aufnehmen, wir freuen uns über Ihr Interesse.